Begleithundeausbildung

Ziel der Ausbildung zum Begleithund ist ein unbefangener, sozialverträglicher und vor allem ein verkehrssicherer Hund.

Eine bestandene Begleithundeprüfung (BH) bildet die Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport. 

Die Begleithundeprüfung findet auf unserem Übungsgelände statt. Zu Beginn werden Leinenführigkeit und Unbefangenheit, Freifolge, Sitz und Ablegen in Verbindung mit Herankommen getestet. Im zweiten Prüfungsteil wird die Verkehrssicherheit des Teams überprüft. Der Hund soll sich gegenüber Passanten und dem Verkehr gleichgültig zeigen.

Teilnahmebedingungen:

  • Mindestalter 15 Monate
  • Identitätsnachweis durch Chip/Tätowierung
  • Mitgliedschaft, in einem VDH-anerkannten Verein
  • Sachkundenachweis

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ausbildung Ihres Hundes zum verkehrssicheren Begleiter.

Für interessierte Hundesportler, die Freude an der Unterordnung haben, besteht die Möglichkeit in diesem Bereich weitere Prüfungen abzulegen.